Baustellengestaltung Marienhof - München 2004

Baustellengestaltung in kwin mit Markus Lanz und Toni Thiele

Die Baustelle am Marienhof - für den Bau der

parallel zu den bestehenden U-Bahnsteigen liegenden neuen Röhren - wird die nächsten drei Jahre das Bild des prominenten Ortes in der Stadt bestimmen.

Für die Einfassung der Baustelle wird ein Bauzaun in einer Farbe und Höhe von 2,60m einen einheitlichen Horizont herstellen.

Die Ecken der Baustelleneinfassung bieten als exponierte Stellen auf dem Marienhof Platz für verschiedene Informationen z.B. über die Baustelle oder die Buga.

An den Ecken überragende Aufbauten durchbrechen den einheitlichen Horizont. Hypocontainer, die Baucontainer - aufgeständert - mit den Gerüstaufbau an der Ecke Schrammerstraße/Dienerstraße, die beiden Eckgerüste auf der Seite des Rathauses bieten Werbemöglichkeiten, dienen als Projektionsflächen, werden zu Projektionstürmen.