Das schöne Kleid - Galerie der Künstler - München - 2003

 

mit Gudrun Bürgin, Brigitte Mommert und Elisa Vournasou

Fotos: Edward Beierle

Bei der Performance in der Galerie der Künstler (BBK) wird wieder live geschneidert. Material diesmal ist Loden. Der Stoff aus dem die Sagen der Berge entstanden - Trachten geschneidert sind.

Der edle Stoff, der für das ordentlich-sauber geplante Leben steht.

Der Stoff wird aus diesem Zusammenhang in die Neue Welt transportiert.

Die oberste Lodenschicht ist unfarbig.

Die darunterliegenden Schichten - mit jedem Schnitt freigelegt - bringen immer mehr Farbe an die Oberfläche.

Teile des Körpers werden sichtbar. Die Statue mit dem sie umfließenden Faltenwurf als Entwurf für eine Welt voller Rätsel.

Eine weitere Facette in der Welt parallel zur Mode.

 

‚Ich blickte hinab und sah ein Wogen und Funkeln und ein fortwährendes Fluten von Linien und Formen und immerzu neue Farben, die sich veränderten und vermischten.'

(Das große Licht, Scheerbart)